logo_lv2015_80px.gif

Verband Bildung und Erziehung

Bezirksverband Braunschweig

Fotoleiste Foto 0 Fotoleiste Foto 1 Fotoleiste Foto 2 Fotoleiste Foto 3 Fotoleiste Foto 3 Fotoleiste Foto 4

Wir wünschen unseren Besuchern eine besinnliche Adventszeit.

adventadvent
karteohne.gif

Schulbezirkspersonalrat (SBPR) Braunschweig

PR+Vertretung.jpg
Unsere Personalvertretungen der Lehrergewerkschaften im Deutschen Beamtenbund (DBB): Lena Köhler, Margit Haumann, Astrid Geißelbrecht alle Verband Bildung und Erziehung (VBE) und Lutz Griesbach vom Verband Niedersächsischer Lehrkräfte (VNL/VDR), von links. Weiterhin gehören noch zur DBB-Fraktion im Schulbezirkspersonalrat die Personalvertreter/innen des Philologenverbandes und der Berufsschullehrerverbände (ohne Bild).

(Eingestellt am 30.09.2016)

neu.gifPressemitteilung vom 06.12 des VBE Bundesverbandes

Positive Entwicklungen decken dauerhafte Defizite nicht zu

Der VBE freut sich, dass es zahlreiche positive Entwicklungen gibt. Lehrerinnen und Lehrer leisten trotz vielfach unzureichender Rahmenbedingungen Hervorragendes. Die Politik ist weiterhin gefordert, die Voraussetzungen für die individuelle Förderung so zu gestalten, dass sowohl leistungsstarke als auch leistungsschwache Schülerinnen und Schüler zu ihrem Recht kommen. Die Ergebnisse von PISA können nicht zudecken, dass das Problem der Abhängigkeit des Bildungserfolgs von der sozialen Herkunft weiterhin ein Kernproblem in Deutschland ist. Das, was weder TIMSS noch PISA offen legen, ist die Abhängigkeit der Bildungschancen vom Wohnort in Deutschland. Insbesondere in der Grundschule haben wir zwischen den Ländern große Disparitäten in Bezug auf die Lerngruppengröße, die Schüler-Lehrer-Relation und die Anzahl der Unterrichtswochenstunden, die Schülerinnen und Schüler in den ersten vier Jahren erhalten. Deutschland hat im internationalen Vergleich, was die Investitionen in den Bildungsbereich anbelangt, insbesondere im Grundschulbereich noch viel Luft nach oben. Wenn nachhaltige Verbesserungen erreicht werden sollen, dann muss hier angesetzt werden, kommentiert Udo Beckmann ...

(Eingestellt am 06.12.2016)

neu.gifMitteilung 45 des dbb

dbb aktuell

  • dbb gehört zu Erstunterzeichnern des Manifests Haltung zählt
  • Arbeit 4.0: Flexibel heißt nicht grenzenlos
  • Bildung und Finanzen: dbb Branchentage fortgesetzt

(Eingestellt am 03.12.2016)

neu.gifNewsletter-Ausgabe November 2016 des VBE Bundesverbandes

VBE bricht das Tabu - Gewalttaten gegen Lehrkräfte sind keine Einzelfälle

pdf_icon.gif pdf-Version

  • Veröffentlichung der repräsentativen forsa-Umfrage Gewalt gegen Lehrkräfte
  • Bundesversammlung wählte, positionierte sich und zeigt Haltung
  • Inklusion und Integration bleiben Baustellen!
  • Europäische Empfehlung zur Bekämpfung von Bildungsungerechtigkeit
  • Die besten Lehrkräfte bleiben sie selbst

(Eingestellt am 03.12.2016)

neu.gifPressemitteilung vom 29.11 des VBE Bundesverbandes

Politik redet sich Testergebnisse schön

Wir können das Testen aufgeben, wenn die Politik nicht bereit ist, massiv zu investieren, um den Schulen die Gelingensbedingungen zu geben, die sie zur Erfüllung ihrer Aufgaben brauchen. Um stetig dieselben Ergebnisse zu erhalten, brauchen wir nicht an Vergleichsstudien teilnehmen. Um die Ergebnisse tatsächlich zu ändern, braucht es Investitionen, um z.B. individuelle Förderung gewährleisten zu können. Es funktioniert nicht, wenn die Politik riesige Anforderungen formuliert, sich bei den Investitionen für Verbesserungen aber lieber im Bereich von homöopathischen Dosen bewegt, kommentiert Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbands Bildung und Erziehung,, ...

(Eingestellt am 03.12.2016)

neu.gifPressemitteilung vom 25.11 des VBE Bundesverbandes

Individuelle Förderung sichert den Bildungserfolg aller Kinder

Um der Heterogenität der Lerngruppen gerecht zu werden, ist es wichtig, jedes Kind individuell entsprechend seiner Fähigkeiten und Fertigkeiten zu fördern. Würde die Politik ausreichend Personal, das Arbeiten in multiprofessionellen Teams und entsprechende Qualifizierungsangebote finanzieren, wären wir schon weiter. Stattdessen wird Programm um Programm aufgelegt, dass diese oder jene Gruppe von Schülerinnen und Schülern fördert. Dieser Flickenteppich hilft niemandem, ein Gesamtkonzept fehlt, kommentiert Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbands Bildung und Erziehung (VBE), ...

(Eingestellt am 27.11.2016)

neu.gifPressemitteilung 17 vom 24.11. des VBE Landesverbandes Niedersachsen

VBE-Landesvorsitzende Gitta Franke-Zöllmer zum CDU-Antrag: OBERSCHULEN HABEN MEHR SCHULPOLIITSCHE AUFMERKSAMKEIT VERDIENT!

pdf_icon.gif pdf-Version (137.4 kByte)
(Stand: 24.11.2016)

Mit der heutigen Beratung des Entschließungsantrags der CDU-Fraktion zur Zukunft der Oberschule wird ihre notwendige Weiterentwicklung aus dem Windschatten der SPD/GRÜNEN Schulpolitik geholt. Dies ist begrüßenswert, denn die Oberschule ist die in Niedersachsen nach dem Gymnasium mit 260 Standorten flächenmäßig am meisten angebotene Schulform. Sie leistet ganz hervorragende Arbeit als inklusive Schule bei der Integration der Flüchtlingskinder. Das erklärte VBE-Landesvorsitzende Gitta Franke-Zöllmer ...

(Eingestellt am 24.11.2016)

neu.gifPressemitteilung vom 18.11 des VBE Bundesverbandes

Deutscher Lehrertag 2016 Herbsttagung in Dortmund

Multiprofessionelle Teams statt noch mehr Zumutung. ...

(Eingestellt am 24.11.2016)

neu.gifMitteilung 44 des dbb

dbb aktuell

  • Forderung nach Stellenaufstockung im öffentlichen Dienst bekräftigt
  • dbb Branchentag: Sicherheit auf Fernstraßen ist in Gefahr
  • Nationaler IT-Gipfel: Beschäftigte in Verwaltungen an Digitalisierung beteiligen
  • Höhere Qualität in der Kindertagesbetreuung: Lob für Bund-Länder-Initiative
  • dbb Vize Silberbach: Rechte von Kindern ausbauen

(Eingestellt am 24.11.2016)

neu_kl.gifMitteilung 43 des dbb

dbb aktuell

  • Erwerbstätigenversicherung: Ein Verlustgeschäft
  • Gewalt gegen Beschäftigte: Traurige Realität im öffentlichen Dienst
  • Branchentag in Baden-Württemberg: Polizei erwartet kräftiges Einkommensplus
  • dbb Vize zum Arbeitszeitreport: Leistungswille erfordert gute Beschäftigungsbedingungen
  • Jobcenter: dbb fordert einheitliche Bezahlung
  • Silberbach beim Demografie-Kongress: Integrationsziele noch weit entfernt
  • dbb-Stellungnahme: Lohngerechtigkeitsgesetz bleibt zahnloser Tiger
  • Digitalisierung im öffentlichen Dienst: Ständige Erreichbarkeit darf nicht zu Lasten weiblicher Beschäftigter gehen
  • dbb Jugend für Diversity Management im öffentlichen Dienst

(Eingestellt am 16.11.2016)

neu_kl.gifMitteilung 42 des dbb

dbb aktuell

  • Pensionen: Fakten statt Vorurteile - dbb zum Versorgungsbericht der Bundesregierung
  • Branchentag in Neubrandenburg: Lehrerberufe müssen attraktiver werden
  • Beamte in Niedersachsen: Änderungen beim Familienzuschlag geplant
  • Arbeitsstättenverordnung modernisiert: BTB fordert Kontrollen

(Eingestellt am 14.11.2016)

neu_kl.gifPressemitteilung vom 08.11 des VBE Bundesverbandes

Wir müssen reden!

VBE macht Tabuthema Gewalt gegen Lehrkräfte öffentlich. ...

(Eingestellt am 14.11.2016)

neu_kl.gifPressemitteilung 16 vom 08.11. des VBE Landesverbandes Niedersachsen

BRUTALER UMGANGSTON - VBE WARNT VOR SPALTUNG UND VERGIFTUNG UNSERER GESELLSCHAFT!
VBE Niedersachsen schließt sich dem BLLV Manifest an

pdf_icon.gif pdf-Version (166.3 kByte)
(Stand: 08.11.2016)

Es gehört mit zu der lebendigen und mahnenden deutschen Erinnerungskultur, dass wir die menschenunwürdigen Ereignisse und Folgen des 9. November 1938 im Gedächtnis behalten. ...

(Eingestellt am 08.11.2016)

neu_kl.gifVBE-Pinnwand Nr. 57

Ohne Taten kommt die Inklusive Schulenicht voran

pdf_icon.gif pdf-Version

Auch wenn Kultusministerin Frauke Heiligenstadt als Zwischenergebnis der wissenschaftlichen Begleitung der inklusiven Bildung in Niedersachsen durch das Institut für Sonderpädagogik in Hannover bei den Lehrkräften der Grundschulen eine hohe Akzeptanz bei der Einführung der Inklusion feststellt, kann von einer gelungenen Umsetzung keine Rede sein. ...

(Eingestellt am 07.11.2016)

neu_kl.gifPressemitteilung vom 28.10 des VBE Bundesverbandes

Auf die Gelingensbedingungen kommt es an!

Investitionen in die Lehrkräfte, deren Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie das Unterrichten durch Fachkräfte ist Grundvoraussetzung für Bildungserfolg, kommentiert Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des VBE ...

(Eingestellt am 31.10.2016)

Pressemitteilung vom 18.10 des VBE Bundesverbandes

VBE: Worten sofort Taten folgen lassen

Der Kompromiss zum Länder-Finanz-Ausgleich bietet gute Chancen für mehr Bildungsgerechtigkeit. Der VBE drängt seit Langem darauf, dass die Politik weiter an der grundgesetzlich verbrieften Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse arbeitet. Bildungschancen dürfen nicht von dem Bundesland, in dem ein Kind zur Schule geht, abhängen, stellt der VBE-Bundesvorsitzende, Udo Beckmann, klar. ...

(Eingestellt am 20.10.2016)