logo_lv2015_80px.gif

Verband Bildung und Erziehung

Bezirksverband Braunschweig

Fotoleiste Foto 0 Fotoleiste Foto 1 Fotoleiste Foto 2 Fotoleiste Foto 3 Fotoleiste Foto 3 Fotoleiste Foto 4

Wir heißen alle Nachtschwärmer herzlich willkommen auf unserer Homepage

karteohne.gif

Der Schulbezirkspersonalrat (SBPR) Braunschweig

PR+Vertretung.jpg

Unsere Personalvertretungen der Lehrergewerkschaften im Deutschen Beamtenbund (DBB): Lena Köhler, Margit Haumann, Astrid Geißelbrecht alle Verband Bildung und Erziehung (VBE) und Lutz Griesbach vom Verband Niedersächsischer Lehrkräfte (VNL/VDR), von links. Weiterhin gehören noch zur DBB-Fraktion im Schulbezirkspersonalrat die Personalvertreter/innen des Philologenverbandes und der Berufsschullehrerverbände (ohne Bild).

(Eingestellt am 30.09.2016)

neu_kl.gif

Warnstreik in Hannover

01.jpg

Unter den 2700 Beschäftigten, die sich am Donnerstag, dem 09.02.2017 in Hannover an einem Protestzug 6 % mehr Lohn zusammen fanden, waren bei der Kundgebung auch Vertreter des VBE (Fachgewerkschaft des deutschen Beamtenbundes-DBB) beteiligt, die ihre freie Zeit nutzten, um ihre Solidarität zu bekunden.

(Eingestellt am 13.02.2017)

neu.gifPressemitteilung des VBE Landesverbandes Niedersachsen
vom vom 20.03.

VBE UND BVKJ: MEDIKAMENTENABGABE IST KEINE AUFGABE VON LEHRKRÄFTEN

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) und der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) fordern die Ausbildung und den zeitnahen, bedarfsgerechten und flächendeckenden Einsatz von Schulgesundheitsfachkräften. Beide Verbände - so VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann ...

(Eingestellt am 22.03.2017)

neu.gifdbb aktuell 10 vom 15.03.

Integration von Flüchtlingen erfordert mehr Personal im öffentlichen Dienst.

(Eingestellt am 10.03.2017)

neu.gifPressedienst des VBE Bundesverbandes vom 09.03

Gesetzentwurf führt zu Ranking der Wertschätzung

Dieser Gesetzentwurf ist Realitätsverweigerung auf hohem Niveau! Der Bundesjustizminister Maas verstärkt vorrangig den Schutz für Vollstreckungsbeamte. Alle anderen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes haben das Nachsehen. Und das, obwohl der Bundesinnenminister de Maizière stetig betont, dass Angriffe in allen Bereichen des öffentlichen Dienstes zunehmen, kommentiert Udo Beckmann ...

(Eingestellt am 15.03.2017)

neu.gifdbb aktuell

09 vom 09.03.

Russ: Tarifabschluss für den öffentlichen Dienst in Hessen ist akzeptabler Kompromiss - Fehlende Aussage zur Übertragung auf Beamte empört dbb Landesbund

(Eingestellt am 10.03.2017)

neu.gifNewsletter-Ausgabe Februar 2017 des VBE Bundesverbandes

Gekämpft, gestreikt, gewonnen: Erfolgreicher Abschluss der Tarifrunde

  • Deutscher Lehrertag in Leipzig am 23. März 2017
  • didacta - Bildungsmesse begeistert die Lehrkräfte

(Eingestellt am 08.03.2017)

neu_kl.gifdbb aktuell

08 vom 01.03.

Russ: Hessischer Sonderweg muss sich lohnen Öffentlicher Dienst in Hessen im Warnstreik - Kundgebung in Wiesbaden

(Eingestellt am 03.03.2017)

neu_kl.gifdbb aktuell

07 vom 22.02.

Tarifeinigung für den öffentlichen Dienst der Länder - dbb fordert Neueinstellungen+++ Erschwerniszulagenverordnung: Verbesserungen erreicht+++

(Eingestellt am 18.02.2017)

neu_kl.gifPressedienst des VBE Bundesverbandes vom 17.02

VBE zufrieden:

Mehr Geld für alle, Einführung der Erfahrungsstufe 6 und Entgeltordnung wird weiterentwickelt ...

(Eingestellt am 23.02.2017)

neu_kl.gifVBE-Pinnwand Nr. 61

Mehr Geld für alle, Einführung der Erfahrungsstufe 6 und Entgeltordnung wird weiterentwickelt

pdf_icon.gif pdf-Version

Mit dem Ergebnis können wir zufrieden sein. Es gibt eine lineare Erhöhung mit einer sozi­alen Komponente und die neue Erfahrungs­stufe 6. Lehrkräfte in Deutschland erhalten damit ein klares Zeichen: Ihr seid es wert!, kommentiert Udo Beckmann, Bundesvorsit­zender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) die Ergebnisse der Tarifver­handlungen. Der stellvertretende Bundes­vorsitzende des VBE für den Geschäfts­bereich Tarifpolitik, Jens Weichelt, unterstreicht: Die Erfahrungsstufe 6 zeigt insbesondere die Anerkennung der Ar­beitsleistung langjährig Beschäftigter. Sie trägt damit dazu bei, diese mit all ihrem Wissen und ihrem Erfahrungsschatz an den Öffentlichen Dienst zu binden. ...

(Eingestellt am 23.02.2017)

neu_kl.gifdbb aktuell

06 vom 16.02.

  • Dritte Runde der Tarifverhandlungen für öffentlichen Dienst der Länder - Russ: Einigung kein Hexenwerk
  • Europäisches Austauschprogramm Erasmus+: Fandrejewski zieht positive Halbzeitbilanz

(Eingestellt am 18.02.2017)

neu_kl.gifVBE-Pinnwand Nr. 60

Begrüßungswerte Regelungen im Nds. Besoldungsgesetz

pdf_icon.gif pdf-Version: (n. n.)

Der Niedersächsische Landtag hat in seiner Sitzung am 15.12.2016 das Gesetz zur Neuregelung des Besoldungsrechts, zur Anpassung der Besoldung und der Versorgungsbezüge in den Jahren 2017 und 2018 sowie zur Änderung dienstrechtlicher Vorschriften beschlossen. Das Kultusministerium weist in einem Schreiben (vom 29.12.2016) auf wesentliche Änderungen für den Schulbereich hin. Begrüßenswert ist u. a. ...

(Eingestellt am 13.02.2017)

neu_kl.gifdbb aktuell

05 vom 09.02.

  • Einkommensrunde 2017: Flächendeckende Warnstreiks im öffentlichen Dienst der Länder
  • Strafverschärfung bei Gewalt gegen Einsatzkräfte: Gesetzentwurf greift zu kurz
  • Oberste Bundesbehörden: Geschlechterparität im Führungsamt noch nicht erreicht

(Eingestellt am 13.02.2017)

neu_kl.gifdbb aktuell

04 vom 02.02.

  • Einkommensrunde 2017: Warnstreiks im öffentlichen Dienst
  • Innenausschuss des Bundestages: dbb betont Bedeutung des Streikverbots für Beamte
  • Beschäftigte der Stadt Naunhof erkämpfen Tarifvertrag

(Eingestellt am 12.02.2017)

neu_kl.gifNewsletter-Ausgabe Januar 2017 des VBE Bundesverbandes

Hausaufgaben für die Politik

pdf_icon.gif pdf-Version
  • VBE veröffentlicht aktuelle Umfrage zu Problemen an Schulen
  • Keine Einigung im Tarifstreit - Streiks drohen
  • Merkel und de Maizière stehen für Schutz der Beschäftigten ein
  • Trinationales Gewerkschaftstreffen in Wien - Synergien nutzen!
  • VBE fordert Aufnahme der Aufhebung des Kooperationsverbots in SPD-Wahlkampfpapier

(Eingestellt am 12.02.2017)

Pressedienst des VBE Bundesverbandes vom 08.02

Gesetzentwurf sendet falsches Signal

Ein Gesetz, das explizit nur den verbesserten Schutz von Polizeikräften, Feuerwehrleuten und Rettungsdiensten fordert, verkennt die Realität in den Schulen und sendet ein falsches Signal in die Gesellschaft. Der Dienstherr, also die Bundes- und Landesregierungen, ist für alle Beschäftigten im öffentlichen Dienst gleichermaßen verantwortlich. Ein verbesserter strafrechtlicher Schutz bei Gewaltvorfällen muss daher auch für alle Amtsträger gelten, kommentiert Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), ...

(Eingestellt am 10.02.2017)

Pressedienst des VBE Bundesverbandes vom 31.01

VBE kämpft für Wertschätzung der Lehrkräfte

Nach zwei Verhandlungstagen ist auch die 2. Runde der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder ergebnislos geblieben. Der VBE Bundesvorsitzende, Udo Beckmann, kommentiert: Die Vertreter der Tarifgemeinschaft der Länder machen es sich zu leicht. Ohne selbst ein Angebot zu unterbreiten, einfach die Forderungen der Gewerkschaft abzulehnen, nehmen wir nicht kampflos hin. Unsere tarifbeschäftigten Mitglieder werden sich an Warnstreiks in den Ländern beteiligen. Wenn die Arbeitgeber uneinsichtig bleiben, werden wir für die notwendige Wertschätzung kämpfen! ...

(Eingestellt am 09.02.2017)

Pressedienst des VBE Bundesverbandes vom 30.01

Hausaufgaben für die Politik

Der VBE hatte forsa Ende 2016 damit beauftragt, Lehrkräfte danach zu fragen, was die größten Probleme an ihren Schulen sind. Die Ergebnisse machen erneut deutlich, dass die größte Herausforderung die Aufgabe ist, ein Maximum an Aufgaben mit einem Minimum an Ressourcen zu erreichen. Anforderungen und Ausstattung stehen schon lange in keinem gesunden Verhältnis mehr. In maroden Schulbauten mit schlechter Ausstattung und zu wenig Personal soll jedes Kind entsprechend der individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten optimal gefördert werden. Die Politik muss einsehen, dass das nicht funktionieren kann, kommentiert der Bundesvorsitzende des VBE, Udo Beckmann ...

(Eingestellt am 08.02.2017)

Pressemitteilung des VBE Landesverbandes Niedersachsen vom 01 vom 06.02.

VBE Landesvorsitzender Franz-Josef Meyer beim 22. Grundschultag in Cloppenburg
BILDUNGSQUALITÄT BEGINNT MIT WERTSCHÄTZUNG

pdf_icon.gif pdf-Version (177.9 kByte)
(Stand: 19.03.2017)

Wer kurzfristig 200 Millionen für den beitragsfreien Kindergarten ausgeben kann, muss auch genügend Geld für eine qualitative Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Kitas und Entlastung der Grundschullehrkräfte durch bessere Bezahlung, Senkung der Regelstundenzahl und Anhebung der Anrechnungsstunden für besondere Belastungen u.a. für die Kooperation Kita - Grundschule bereitstellen können, so Meyer ...

(Eingestellt am 06.02.2017)